01.10.2011

Newsletter Oct 2011

Endlich ist er weg, der mutmaßliche sri-lankische Kriegsverbrecher Jagath Dias, der bislang als stellvertretender Botschafter bei der sri-lankischen Botschaft in Berlin wirkte und auch für die Schweiz und den Vatikanstaat zuständig war. Gegen Dias wurden massive Vorwürfe erhoben. Sie richten sich auf die mögliche Verantwortlichkeit für Kriegsverbrechen, die in der Endphase des Bürgerkriegs in Sri Lanka begangen wurden. Dias war in dieser Phase Generalmajor der Armee. Das European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), das bereits im Januar 2011 dem Auswärtigen Amt ein Dossier zur Sache vorgelegt hatte, begrüßt die Abberufung in einer Pressemitteilung vom 14. September 2011.