01.04.2012

Newsletter Apr 2012

UNHCR hat am 27. März einen Bericht über die Ent­wick­lung der Asyl­an­trä­ge in indus­tria­li­sier­ten Län­dern vor­ge­legt. Deren Zahl hat dem­nach um mehr als 20 Pro­zent inner­halb eines Jah­res zuge­nom­men. Ins­ge­samt ist die Zahl der Asyl­su­chen­den in den Indus­trie­na­tio­nen im Jah­re 2011 auf 441.300 gestie­gen (Vor­jahr: 368.000). Anläss­lich der Ver­öf­fent­li­chung ver­wies UN-Flücht­lings­hoch­kom­mis­sar Guter­res dar­auf, dass es wich­tig sei, die Flücht­lings­zah­len in einer Rela­ti­on zu sehen. Die Zahl der Asyl­su­chen­den in allen Indus­trie­na­tio­nen zusam­men sei klei­ner als die Zahl der Bewoh­ner eines ein­zi­gen Flücht­lings­la­gers im Nord­os­ten Keni­as, des Flücht­lings­camps Dada­ab.