Ber­li­ner Flug­hä­fen sind so eine Sache – künf­ti­ge wie ehe­ma­li­ge. Jetzt hat man den ehe­ma­li­gen Flug­ha­fen Tem­pel­hof zum Stand­ort einer Mas­sen­un­ter­kunft gemacht. Der Flücht­lings­rat Ber­lin hat in einer Pres­se­mit­tei­lung am 30.11.2015 die­se Unter­kunft in Tem­pel­ho­fer Flug­zeug­han­gars kri­ti­siert. Das Lager ist auf eine Kapa­zi­tät für bis zu 12.000 Men­schen aus­ge­legt. Der Flücht­lings­rat bemän­gelt, der Betrieb der Unter­kunft ver­sto­ße gegen ein­schlä­gi­ge Rechts­vor­schrif­ten und Qua­li­täts­stan­dards zum Brand­schutz und zur Hygie­ne. Die For­de­rung an den Senat: Schlie­ßung der men­schen­un­wür­di­gen Mas­sen­un­ter­kunft.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 221 ansehen