Der Osnabrücker Anwalt Henning J. Bahr hat einige Kurzinformationen auf seine Homepage gestellt, die nützlich sein können. Es handelt sich um einen Leitfaden für subsidiär Schutzberechtigte sowie einen Leitfaden Hilfe nach dem Asylbescheid, beides einfache Basisinformationen, von denen der Leitfaden für subsidiär Schutzberechtigte auch in arabischer Sprache verfügbar ist. Ein weiterer Leitfaden befasst sich mit „Anforderungen an ärztliche Atteste im Verfahren des Aufenthalts-, Asylrechts- und Flüchtlingsrechts“. Vielen Ärzten sind die Formerfordernisse im Zusammenhang mit der Erstellung fachgerechter Atteste in diesem Kontext nicht bekannt. Das Thema hat durch die jüngsten Asylrechtsverschärfungen und die von einigen Politikern losgetretene Debatte über angebliche Gefälligkeitsatteste, mit denen Abschiebungen verhindert werden, an Bedeutung gewonnen. Der Hinweis auf die verschärften Anforderungen ärztlicher Atteste durch die im März 2016 in Kraft getretene Gesetzesänderung im Rahmen des Asylpaketes II findet sich im Leitfaden.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 225 ansehen