01.01.2014

Newsletter Jan 2014

Im Haft­la­ger von Lam­pe­du­sa müs­sen sich Flücht­lin­ge einer ernied­ri­gen­den Pro­ze­dur unter­zie­hen: Das Video eines Inhaf­tier­ten zeigt, wie sich Män­ner gegen Käl­te unge­schützt rei­hen­wei­se nackt aus­zie­hen müs­sen. Der ita­lie­ni­sche TV-Sen­der Rai ver­öf­fent­lich­te die Bil­der, die inzwi­schen inter­na­tio­nal Kri­tik aus­ge­löst haben. Im Inter­view mit dem Sen­der sagt der nament­lich nicht genann­te Flücht­ling, der die Auf­nah­men gemacht hat, dass die Flücht­lin­ge im Lager „wie Tie­re“ behan­delt wür­den. Zu der ent­wür­di­gen­den Pro­ze­dur wer­den die Inhaf­tier­ten regel­mä­ßig gezwun­gen, um sie gegen Krät­ze zu des­in­fi­zie­ren. Lam­pe­dus­as Bür­ger­meis­te­rin Giu­si Nico­li­ni zeig­te sich ent­setzt. Nico­li­ni mach­te die ita­lie­ni­sche Regie­rung für die Situa­ti­on ver­ant­wort­lich und for­der­te, dass Ita­li­en sein Auf­nah­me­sys­tem ändern müs­se. Ita­li­ens Innen­mi­nis­ter Ange­li­no Alfa­no beauf­trag­te die Staats­an­walt­schaft, ein Ver­fah­ren gegen die offen­bar staat­lich kon­trol­lier­te, pri­va­te Betrei­ber­fir­ma zu eröff­nen. EU-Innen­kom­mis­sa­rin Ceci­lia Malm­ström kün­dig­te an, die EU wer­de Ita­li­en um Auf­klä­rung bit­ten und nicht davor zurück­schre­cken, ein Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­ren gegen Ita­li­en ein­zu­lei­ten, falls Ita­li­en sei­nen Ver­pflich­tun­gen bei der Auf­nah­me von Flücht­lin­gen nicht nach­kä­me.

http://www.taz.de/Fluechtlinge-auf-Lampedusa/!129613/

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/aufnahmen-aus-lampedusa-empoerung-ueber-erniedrigende-behandlung-von-fluechtlingen-12716771.html

http://europa.eu/rapid/press-release_MEMO-13–1178_en.htm