01.12.2014

Newsletter Dec 2014

In Berlin gibt es (Stand Anfang November 2014) 48 Flüchtlingsunterkünfte, in denen insgesamt etwa 12.000 Asylsuchende wohnen. Etwa die Hälfte wird von Privatunternehmen betrieben. Jetzt steht der Chef des Landesamtes für Gesundheit und Soziales, Franz Allert, unter Korruptionsverdacht. Der Beamte weist jedoch Vorwürfe zurück, er könne einen Patensohn bei der Vergabe von Aufträgen bevorzugt haben. Das Unternehmen, um das es geht, ist der Wohnheimträger Lageso, kein ganz unbekannter Name in Berlin.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/affaere-um-fluechtlingsheime-in-berlin-sozialsenator-czaja-muss-noch-viele-fragen-beantworten/10977924.html

http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article134245308/Fluechtlingsheime-Czaja-stellt-sich-Sonderausschuss.html