01.12.2014

Newsletter Dec 2014

Ein ehe­ma­li­ger Wach­mann einer Flücht­lings­un­ter­kunft in Bad Ber­le­burg (NRW) wur­de Anfang Novem­ber 2014 vom Amts­ge­richt Bad Ber­le­burg wegen vor­sätz­li­cher Kör­per­ver­let­zung zu einer Geld­stra­fe von 4.500 Euro ver­ur­teilt. Der zugrun­de­lie­gen­de Vor­fall ereig­ne­te sich bereits im Dezem­ber 2013, lan­ge bevor nord­rhein-west­fä­li­sche Unter­künf­te durch gewalt­sa­me Über­grif­fe von Wach­per­so­nal ins Gespräch kamen. Der Wach­mann war zum Tat­zeit­punkt erheb­lich alko­ho­li­siert.