01.09.2014

Newsletter Sep 2014

Der Mediendienst Integration hat am 22. August 2014 ein Informationspapier veröffentlicht, das die Frage zu beantworten versucht: „Warum steigt die Zahl der Mittelmeerflüchtlinge?“ Seit Januar 2014 wurden im Rahmen der Operation „Mare Nostrum“ 85.000 Flüchtlinge auf See gerettet. Nach Ankündigung der italienischen Regierung soll diese Operation am 18. Oktober 2014 eingestellt werden. Eine Europäisierung der Seenotrettung ist nach wie vor nicht in Sicht. Italien fühlt sich alleingelassen. Deutschland kritisiert die italienische Regierung dafür, dass sie bezüglich der Registrierung und Aufnahme von Asylsuchenden nicht genügend Anstrengungen unternehme. Woher kommen die meisten Flüchtlinge? Welches ist ihr Zielland? Hat die Zahl zugenommen, nachdem die Aktion „Mare Nostrum“ zu einem Rückgang der Todeszahlen geführt hat? Dies versucht das Informationspapier zu beantworten.