01.01.2012

Newsletter Jan 2012

Die Innenministerkonferenz hat sich darüber hinaus für die Einführung eines permanenten Neuansiedlungsprogramms für Flüchtlinge (Resettlement) ausgesprochen. Damit reiht sich Deutschland in die Reihe der Resettlement-Staaten ein, was die von PRO ASYL und vielen anderen Organisationen angestossene Save me-Kampagne seit langem gefordert hat. Angesichts des großen Bedarfs an Aufnahmeplätzen im Rahmen von Resettlement-Programmen, den UNHCR für 2012 ermittelt hat, ist die Empfehlung der IMK, in den nächsten drei Jahren jährlich jeweils 300 Flüchtlinge aufzunehmen, dürftig, so PRO ASYL in einer Presseerklärung zu den Ergebnissen der IMK am 9. Dezember 2011.