01.09.2012

Newsletter Sep 2012

Human Rights Watch hat am 16. August 2012 unter der Über­schrift „Hid­den Emer­gen­cy – Migrant deaths in the Medi­ter­ra­ne­an“ ein Papier ver­öf­fent­licht, in dem auf die gro­ße Zahl der auf dem Mit­tel­meer umge­kom­me­nen Migran­ten hin­ge­wie­sen wird. Wenn nicht mehr getan wür­de, wür­den noch mehr Men­schen ster­ben, wie dies auch die Zah­len des lau­fen­den Jah­res zeig­ten. Euro­pa habe die Ver­pflich­tung, einen koor­di­nier­ten Umgang mit der Migra­ti­on über das Mit­tel­meer zu fin­den, eine Poli­tik, die sich von der bis­her ver­folg­ten Abschot­tungs- und Umlen­kungs­po­li­tik unter­schei­den müs­se. Das Papier ist alles in allem eine weni­ger auf eige­nen HRW-Erkennt­nis­sen basie­ren­de Zusam­men­fas­sung der ver­fehl­ten Poli­tik der EU und der süd­eu­ro­päi­schen Ein­zel­staa­ten im Umgang mit dem The­ma.