01.03.2014

Newsletter Mar 2014

Am 18. Febru­ar 2014 berich­te­te die Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­ti­on Human Rights Watch, dass seit Jah­res­be­ginn 12.000 soma­li­sche Schutz­su­chen­de aus Sau­di Ara­bi­en abge­scho­ben wur­den, ohne die Mög­lich­keit erhal­ten zu haben, einen Asyl­an­trag zu stel­len. Human Rights Watch appel­liert an Sau­di Ara­bi­en, die Kol­lek­tiv­ab­schie­bun­gen zu been­den. Es bestehe das Risi­ko, dass das Land mit den Abschie­bun­gen sei­ne inter­na­tio­na­le Ver­pflich­tung ver­let­ze, nie­man­den an einen Ort abzu­schie­ben, an dem ihr oder sein Leben oder die Frei­heit der Per­son bedroht ist oder ande­res ernst­haf­tes Leid droht.

http://www.hrw.org/news/2014/02/18/saudi-arabia-12000-somalis-expelled