Zuneh­men­de Zah­len abge­lehn­ter Asyl­be­wer­ber in Abschie­bungs­haft auch in Hes­sen. Eine Land­tags­an­fra­ge der Lin­ken-Abge­ord­ne­ten Bar­ba­ra Cár­de­nas ergab, dass von Janu­ar bis April 2016 ins­ge­samt 55 abge­lehn­te Asyl­be­wer­ber in hes­si­scher Abschie­bungs­haft saßen, gegen­über von fünf Per­so­nen im Vor­jahr. Nach Anga­ben des hes­si­schen Innen­mi­nis­ters Beuth soll es kei­nen Fall gege­ben haben, in dem Min­der­jäh­ri­ge inhaf­tiert wur­den.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 226 ansehen