01.04.2012

Newsletter Apr 2012

Das bri­ti­sche Innen­mi­nis­te­ri­um hat Mit­te März ange­kün­digt, dass die Regie­rung neue Visum­re­geln ein­füh­ren will. Syri­sche, liby­sche und ägyp­ti­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge müs­sen künf­tig ein Tran­sit­vi­sum haben, wenn sie auf bri­ti­schen Flug­hä­fen zwi­schen­lan­den. Der Euro­päi­sche Flücht­lings­rat ECRE und der Bri­tish Refu­gee Coun­cil haben dar­auf hin­ge­wie­sen, dass von die­sen Maß­nah­men auch Flücht­lin­ge betrof­fen wür­den, die aus guten Grün­den Schutz suchen. Seit Sep­tem­ber 2011 ver­langt Spa­ni­en bereits Tran­sit­vi­sa von syri­schen Staats­an­ge­hö­ri­gen. Die Tür­kei, der Liba­non und Jor­da­ni­en hal­ten ihre Gren­zen für Flücht­lin­ge aus Syri­en wei­ter­hin offen. An der syrisch-tür­ki­schen Gren­ze hat Syri­en nach einem Bericht von Human Rights Watch vom 13. März 2012 inzwi­schen neue Land­mi­nen ver­legt.

[zurück]