01.06.2012

Newsletter Jun 2012

Eine Gewalt­op­fer­ren­te ist nicht auf Asyl­be­wer­ber­leis­tun­gen anzu­rech­nen. Dies hat der 9. Senat des Bun­des­so­zi­al­ge­rich­tes am 24. Mai 2012 ent­schie­den. Die Opfer­ent­schä­di­gungs­ge­setz­grund­ren­te ist an den Flücht­ling aus­zu­zah­len. Die Grund­ren­te nach dem Opfer­ent­schä­di­gungs­ge­setz die­ne der Reha­bi­li­ta­ti­on, nicht der Siche­rung des abso­lu­ten Exis­tenz­mi­ni­mums.