01.01.2013

Newsletter Jan 2013

Während man die beträchtlichen Anstrengungen der Türkei bei der Aufnahme syrischer Flüchtlinge würdigen muss, landen syrische Flüchtlinge im Nachbarland Griechenland in Zuständen, die kaum erträglich sind. Fast täglich kommen syrische Flüchtlinge sowohl an der Grenze in der Evros-Region als auch auf den Ägäis-Inseln an, obwohl zunehmend versucht wird, ihnen den Weg zu versperren. Über die Praxis der „Abschottung mit aller Gewalt“ berichtete Jungle World in der Ausgabe vom 20. Dezember 2012. Zu rechnen haben – nicht nur – syrische Flüchtlinge mit langer Internierung. Geplant sind 20.000 Plätze in Aufnahmelagern auf griechischen Inseln. Asylanträge von Syrern werden in Griechenland fast ausnahmslos abgelehnt. Damit unterscheidet sich die griechische Praxis von der fast aller anderen EU-Staaten.