Ein Recher­che­team von Zeit Online und Die Zeit ist 222 gewalt­tä­ti­gen Angrif­fen auf Flücht­lings­un­ter­künf­te im Jahr 2015 nach­ge­gan­gen. Es sind alle Atta­cken, bei denen Men­schen zu Scha­den gekom­men sind oder zu Scha­den hät­ten kom­men kön­nen, erfasst. Das erschre­cken­de Ergeb­nis: Fast kei­ne Tat ist bis heu­te auf­ge­klärt und nur in vier Fäl­len haben Gerich­te bis­her Täter ver­ur­teilt, in acht Fäl­len Ankla­ge erho­ben. Die Recher­che „Gewalt gegen Flücht­lin­ge: Es brennt in Deutsch­land“ kri­ti­siert die Ankün­di­gun­gen, man wer­de mit der gan­zen Här­te des Rechts­staats gegen Men­schen vor­ge­hen, die Flücht­lin­ge angrei­fen, als lee­res Ver­spre­chen.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 221 ansehen