01.08.2013

Newsletter Aug 2013

Das European Network Against Racism (ENAR) berichtete am 3. Juli 2013 von der ersten öffentlichen Anhörung in einem Verfahren gegen den französischen Staat, dem diskriminierende Identitätsprüfung auf der Basis von „ethnic profiling“, also menschenrechtswidrigen und diskriminierenden Personenkontrollen, vorgeworfen wird. ENAR fordert die französische Regierung auf, das Versprechen einzuhalten, das menschenrechtswidrige „ethnic profiling“ sofort zu beenden.

http://cms.horus.be/files/99935/MediaArchive/2013-07-03%20Hearing%20in%20landmark%20case%20challenging%20ethnic%20profiling%20in%20France%20FINAL.pdf