Fäl­le von Kir­chen­asyl haben seit Jah­res­be­ginn um 45 Pro­zent zuge­nom­men. Dar­über berich­tet Die Welt vom 18. Juli 2015. Die Kir­chen gewähr­ten der­zeit 488 Flücht­lin­gen Asyl. Da ein Kir­chen­asyl meh­re­re Flücht­lin­ge umfas­sen kann, sind dies knapp 300 Fäl­le. Ange­sichts der aktu­ell gro­ßen Zahl von Asyl­an­trag­stel­lern in Deutsch­land sind bei­de Zah­len mar­gi­nal. Die im Arti­kel auf­ge­wor­fe­ne Fra­ge, ob vor dem Hin­ter­grund der Stei­ge­rungs­ra­te der schwer errun­ge­ne Frie­den mit der Poli­tik noch Bestand haben kön­ne, scheint des­halb über­zo­gen.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 218 ansehen