Fälle von Kirchenasyl haben seit Jahresbeginn um 45 Prozent zugenommen. Darüber berichtet Die Welt vom 18. Juli 2015. Die Kirchen gewährten derzeit 488 Flüchtlingen Asyl. Da ein Kirchenasyl mehrere Flüchtlinge umfassen kann, sind dies knapp 300 Fälle. Angesichts der aktuell großen Zahl von Asylantragstellern in Deutschland sind beide Zahlen marginal. Die im Artikel aufgeworfene Frage, ob vor dem Hintergrund der Steigerungsrate der schwer errungene Frieden mit der Politik noch Bestand haben könne, scheint deshalb überzogen.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 218 ansehen