01.06.2013

Newsletter Jun 2013

Euro­stat, das sta­tis­ti­sche Amt der Euro­päi­schen Uni­on, hat die neu­en Zah­len zu Asyl­an­trä­gen und Ent­schei­dun­gen in ers­ter Instanz 2012 ver­öf­fent­licht. Eine Zusam­men­fas­sung der Daten stellt das European Migrants Net­work (EMN) zur Ver­fü­gung. Den Zah­len zufol­ge haben Deutsch­land und Schwe­den die größ­te Zunah­me an Asyl­an­trä­gen von 2012 im Ver­gleich zu 2011 ver­zeich­net. Die Anträ­ge von syri­schen Flücht­lin­gen haben sich in die­ser Zeit­span­ne ver­drei­facht, wäh­rend sich Asyl­an­trag­stel­lun­gen von Bos­ni­ern und Alba­nern ver­dop­pelt haben.

EMN Zusam­men­fas­sung: http://www.emnbelgium.be/publication/asylum-applicants-and-first-instance-decisions-asylum-applications-2012-eurostat

Euro­stat: http://www.emnbelgium.be/sites/default/files/publications/eurostat_2012.pdf