01.11.2014

Newsletter Nov 2014

Der Euro­päi­sche Gerichts­hof für Men­schen­rech­te (EGMR) teil­te am 27. Okto­ber 2014 mit, dass alle wei­te­ren Kla­gen, die sich auf die Haft­be­din­gun­gen in Bul­ga­ri­en bezie­hen, und zukünf­ti­ge Kla­gen zu die­sem The­men­kom­plex vor­erst nicht wei­ter bear­bei­tet wer­den. Dies, da dem­nächst ein „Pilot-Urteil“ im Fall Nesh­kov und ande­re gegen Bul­ga­ri­en in der Fra­ge gefällt wird gefällt wird. Die kata­stro­pha­len Haft­be­din­gun­gen in Bul­ga­ri­en wur­den von Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­tio­nen mehr­fach kri­ti­siert.

Ent­schei­dung: Euro­pean Court of Human Rights

Fall: http://hudoc.echr.coe.int/sites/eng/pages/search.aspx?i=001–142475#{%22itemid%22:[%22001–142475%22]}