Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat Anfang August 2015 ein Papier „Effektiver Schutz vor geschlechtsspezifischer Gewalt in Flüchtlingsunterkünften“ veröffentlicht. Dieser Schutz, der unter anderem nach der Europaratskonvention gegen Gewalt gegen Frauen zu gewährleisten sei, sehe detaillierte Verpflichtungen des Staates vor. Diese bezögen sich auf geflüchtete Frauen in Flüchtlingsunterkünften. Auch in Zeiten steigender Flüchtlingszahlen, wo es zunächst darum gehe, Obdachlosigkeit zu vermeiden, dürfe man dabei nicht stehen bleiben. Das Papier will mit der Aufarbeitung der Rechtslage und Empfehlungen zu einer Diskussion über die menschenrechtskonforme Weiterentwicklung des Gewaltschutzsystems in Unterkünften beitragen.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 218 ansehen