01.07.2012

Newsletter Jul 2012

Das Unga­ri­sche Hel­sin­ki-Komi­tee hat einen Bericht unter der Über­schrift „The Luxem­bourg Court: Con­duc­tor for a Dis­har­mo­nious Orches­tra? – Map­ping the natio­nal impact of the four initi­al asyl­um-rela­ted judgments of the EU Court of Jus­ti­ce” ver­öf­fent­licht. Der Luxem­bur­ger Gerichts­hof hat zuneh­men­de Bedeu­tung in der euro­pa­recht­li­chen Inter­pre­ta­ti­on natio­na­ler Asyl­rechts­prak­ti­ken erhal­ten. Die ers­ten Ent­schei­dun­gen, so der Bericht, hät­ten aller­dings nur begrenz­ten Ein­fluss auf die Har­mo­ni­sie­rung der natio­na­len Asyl­rechts­prak­ti­ken in der EU gehabt.