01.01.2012

Newsletter Jan 2012

Am 15. Dezem­ber 2011 hat der Bun­des­tag sich in einer Debat­te mit dem Asyl­sys­tem in Grie­chen­land und der EU-Flücht­lings­po­li­tik beschäf­tigt. Der Debat­te zugrun­de lag ein gemein­schaft­li­cher Antrag von CDU/CSU, SPD, FDP und Grü­nen, sowie ein wei­te­rer sepa­ra­ter Antrag Der LINKEN. Bei aller rich­ti­gen Kri­tik an den grie­chi­schen Zustän­den, denen die Bun­des­re­gie­rung mit einer Ver­län­ge­rung des Über­stel­lungs­stopps nach Grie­chen­land im Rah­men des Dub­lin-Ver­fah­rens für ein wei­te­res Jahr Rech­nung getra­gen hat, ist der Text an eini­gen Stel­len mehr als pro­ble­ma­tisch: das betrifft den Lob­ge­sang auf den Fron­tex-Ein­satz sowie die Tat­sa­che, dass die Bun­des­re­gie­rung es wei­ter­hin nicht in Erwä­gung zieht, für effek­ti­ven Eil­recht­schutz in den Dub­lin-Ver­fah­ren zu sor­gen.