01.10.2013

Newsletter Oct 2013

Bal­kans Cour­ri­ers vom 27. Sep­tem­ber 2013 berich­tet, dass Bul­ga­ri­en erwä­ge, sei­ne Gren­zen zur Tür­kei zu schlie­ßen, um wei­te­re syri­sche Flücht­lin­ge dar­an zu hin­dern, das Land zu errei­chen. Im Arti­kel wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass bul­ga­ri­sche Behör­den die Tür­kei beschul­digt haben, ihre Gren­zen nicht sorg­fäl­tig zu über­wa­chen und Migran­ten und Asyl­su­chen­den zu erlau­ben, sich in Rich­tung Bul­ga­ri­en zu bewe­gen. Als poten­ti­el­le Mit­tel einer sol­chen Grenz­schlie­ßung wer­den tech­ni­sche Mit­tel wie Sta­chel­draht erwähnt. Auch ein Rück­über­nah­me­ab­kom­men zwi­schen der Tür­kei und Bul­ga­ri­en kön­ne es mög­lich machen, syri­sche Flücht­lin­ge zurückzuschicken.