01.03.2014

Newsletter Mar 2014

Am 6. Febru­ar 2014 hat­ten Dut­zen­de Flücht­lin­ge ver­sucht, die Gren­ze zwi­schen Marok­ko und der spa­ni­schen Exkla­ve Ceu­ta zu umschwim­men. Die spa­ni­sche Guar­dia Civil reagier­te mit Gum­mi­ge­schos­sen und Trä­nen­gas. Bei dem Ein­satz star­ben min­des­tens 15 Men­schen. Medi­en­be­rich­ten zufol­ge hat­ten trotz des Beschus­ses 23 Migran­ten Ceu­ta lebend erreicht. Ent­ge­gen der gel­ten­den Geset­ze, die vor­se­hen, dass Flücht­lin­ge zunächst in ein Auf­fang­la­ger gebracht wer­den müs­sen, wur­den sie nach Marok­ko abge­scho­ben. Das bele­gen offen­bar Video­auf­nah­men von Augen­zeu­gen. Den Ein­satz von Gum­mi­ge­schos­sen auf dem Meer hat­ten Ver­tre­ter von Guar­dia Civil und der spa­ni­schen Regie­rung zunächst bestrit­ten. Erst Tage spä­ter räum­te der spa­ni­sche Innen­mi­nis­ter Jor­ge Fernán­dez Díaz vor dem spa­ni­schen Par­la­ment ein, dass Gum­mi­ge­schos­se ins Was­ser abge­feu­ert wor­den sei­en – aller­dings nicht auf schwim­men­de Flücht­lin­ge, son­dern ledig­lich zur Abschre­ckung ins Meer.

Der Euro­päi­sche Flücht­lings­rat ECRE, Accem und CEAR ver­öf­fent­lich­ten am 14. Febru­ar 2014 ein State­ment, in dem sie die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on auf­for­dern, die bru­ta­len Prak­ti­ken an den Gren­zen zwi­schen Marok­ko und den Enkla­ven Ceu­ta und Melil­la zu unter­su­chen und zu unter­bin­den. Am 24. Febru­ar 2014 appel­lier­te auch Amnes­ty Inter­na­tio­nal Spa­ni­en an die spa­ni­schen Behör­den in Ceu­ta und Melil­la. Die kol­lek­ti­ven Abschie­bun­gen nach Marok­ko, wie sie in Ceu­ta Anfang Febru­ar durch­ge­führt wur­den, müss­ten sofort ein­ge­stellt wer­den. Die Orga­ni­sa­ti­on kri­ti­sier­te zudem die vor­ge­schla­ge­nen Ände­run­gen im spa­ni­schen Ein­wan­de­rungs­ge­setz, mit denen der Orga­ni­sa­ti­on zufol­ge Kol­lek­tiv­ab­schie­bun­gen lega­li­siert wer­den sol­len.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fluechtlingsdrama-bei-ceuta-unter-beschuss.2abd8479-b33e-4443-b2c3-3a5f80d14854.html

State­ment: http://ecre.org/component/downloads/downloads/854.html

Amnes­ty Spa­ni­en: https://www.es.amnesty.org/actua/acciones/leyextranjeria-ceuta-feb14/