01.03.2014

Newsletter Mar 2014

„Brandenburg schiebt kranke Flüchtlinge und Kinder in polnische Hafteinrichtungen ab“. Dies kritisiert der Flüchtlingsrat Brandenburg in einer Pressemitteilung vom 27. Januar 2014. Nach Angaben des Flüchtlingsrates landen sie dort anders lautender Zusagen zum Teil monatelang in Haft. Zwei Abgeschobene traten in den Hungerstreik. Immer mehr konkret bedrohte verfolgte Flüchtlinge werden unter Hinweis auf die Zuständigkeitsregelung mit Dublin-III-Verordnung in Staaten abgeschoben, wo sie kein faires Asylverfahren, Haft oder katastrophale Existenzbedingungen erwarten. Der Anteil der Abschiebungen in Dublin-III-Vertragsstaaten hat sich nach Angaben des Flüchtlingsrates innerhalb kurzer Zeit auf fast 50 Prozent verdoppelt.