01.09.2012

Newsletter Sep 2012

Das Euro­pean Cen­ter for Con­sti­tu­tio­nal and Human Rights (ECCHR) hat sich in sei­nem News­let­ter Nr. 23 vom August 2012 mit der Men­schen­rechts­si­tua­ti­on für Frau­en in Sri Lan­ka befasst. Das ECCHR hat sich an drei Son­der­be­richt­erstat­ter und eine Arbeits­grup­pe der Ver­ein­ten Natio­nen gewandt und die­se dazu auf­ge­for­dert, wei­te­re Ermitt­lun­gen zur Situa­ti­on der Frau­en und Mäd­chen im Nor­den und Osten Sri Lan­kas anzu­stel­len und Sri Lan­ka anzu­hal­ten, sei­ne inter­na­tio­na­len Ver­pflich­tun­gen zu erfül­len. In die­sen Regio­nen hät­ten die Über­grif­fe auf Frau­en und Mäd­chen, die ins­be­son­de­re den Mili­tärs und der Poli­zei zuzu­rech­nen sei­en, gehäuft. Dies ste­he im engen Zusam­men­hang mit dem Anti­ter­ro­ris­mus­ge­setz, das grund­lo­se Lei­bes­vi­si­ta­tio­nen und Durch­su­chun­gen ermög­li­che.