01.09.2011

Newsletter Sep 2011

Das Innenministerium des Landes Baden-Württemberg sieht auf Bitten des Petitionsausschusses des Landtags vorübergehend davon ab, Angehörige der Minderheiten der Roma, Ashkali und Ägypter in den Kosovo abzuschieben. Der Petitionsausschuss will sich im Herbst über deren Lage im Kosovo informieren. Nach abschließender Auswertung der Reise soll über den weiteren Aufenthalt entschieden werden. Einen förmlichen Erlass wird es nicht geben. Die Diakonie Baden-Württemberg (in einer Presseerklärung vom 4. August 2011) und weitere Nichtregierungsorganisationen begrüßten den Beschluss und plädierten für ein dauerhaftes Bleiberecht für Minderheitenangehörige aus dem Kosovo.