Asyl­be­wer­ber und Flücht­lin­ge müs­sen lan­ge auf die Mög­lich­keit einer Rechts­be­ra­tung war­ten. Der Haupt­grund: Es gibt zu weni­ge auf Aus­län­der­recht spe­zia­li­sier­te Juris­tIn­nen. So Zeit Online in einer Repor­ta­ge vom 27.10.2016, die die weit ver­brei­te­te Auf­fas­sung, Aus­län­der­recht­ler wür­den sich eine gol­de­ne Nase ver­die­nen, wider­legt. Im Gegen­teil: Das The­ma lohnt sich mate­ri­ell nicht.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 229 ansehen