01.08.2014

Newsletter Aug 2014

Im Juli 2014 ver­öf­fent­lich­te Amnes­ty Inter­na­tio­nal einen Bericht mit dem Titel “The Human cost of For­t­ress Euro­pe”. Dar­in wird auf­ge­zeigt, wie euro­päi­sche Poli­tik und Grenz­kon­troll­prak­ti­ken Flücht­lin­gen den Zugang zu Asyl in Euro­pa ver­un­mög­li­chen. Sie müs­sen ihr Leben aufs Spiel set­zen, um euro­päi­sches Ter­ri­to­ri­um zu errei­chen. Der Bericht zeigt auf, dass die EU ein kom­ple­xes Über­wa­chungs­sys­tem instal­liert hat, indem Gel­der für den Aus­bau von Grenz­kon­trol­len an Staa­ten ent­lang der euro­päi­schen Außen­gren­zen flie­ßen. Amnes­ty zeigt auf, dass zwi­schen 2007 und 2013 ins­ge­samt 2 Mil­li­ar­den Euro von der EU in Grenz­kon­trol­len inves­tiert und nur 700 Mil­lio­nen über den Flücht­lings­fonds für die Unter­stüt­zung von Asyl­ver­fah­ren, Auf­nah­me­ein­rich­tun­gen, Resett­le­ment und Inte­gra­ti­on von Flücht­lin­gen zur Ver­fü­gung gestellt wur­den.  Durch die Blo­cka­de bestimm­ter Grenz­ab­schnit­te müs­sen Flücht­lin­ge immer gefähr­li­che­re Wege auf sich neh­men und dabei auf dem Weg nach Euro­pa ihr Leben ris­kie­ren. „Fast die Hälf­te aller, die irre­gu­lär nach Euro­pa gelan­gen, flie­hen vor Kon­flik­ten oder Ver­fol­gung in Län­dern wie Syri­en, Afgha­ni­stan, Eri­trea und Soma­lia. Flücht­lin­gen müs­sen mehr Wege geöff­net wer­den, damit sie sicher und legal in die EU gelan­gen kön­nen und nicht gezwun­gen sind, gefähr­li­che Rei­sen auf sich zu neh­men“, so John Dal­hui­sen von Amnes­ty Inter­na­tio­nal. Die Orga­ni­sa­ti­on lan­cier­te außer­dem eine Peti­ti­on, in der die poli­ti­schen Ent­schei­dungs­trä­ger auf EU-Ebe­ne auf­ge­for­dert wer­den, die Zusam­men­ar­beit mit Län­dern im Bereich Grenz­kon­trol­le zu been­den, in denen die Men­schen­rech­te von Flücht­lin­gen nicht gewähr­leis­tet sind. Außer­dem for­dert Amnes­ty siche­re und lega­le Wege nach Euro­pa sowie die Stär­kung der Such- und Ret­tungs­ope­ra­tio­nen mit­tels einer gemein­sa­men Initia­ti­ve der Mit­glied­staa­ten.

http://www.enetenglish.gr/resources/article-files/eur050012014en1.pdf

Peti­ti­on: www.sos-europe-amnesty.eu/stop-people-from-suffering-and-dying-at-our-borders-actions/