01.10.2012

Newsletter Oct 2012

Am 18. September 2012 veröffentlichte Amnesty International einen Bericht der Libyen-Expertin der Organisation, Diana Eltahawy. Sie beschreibt, wie in Libyen Migranten und Flüchtlinge auf unbestimmte Zeit inhaftiert, misshandelt, gefoltert und schließlich abgeschoben werden. Insbesondere berichtet sie über die katastrophalen Bedingungen in den Gefangenenlagern für „illegale Einwanderer“, die nach wie vor teilweise unter der Kontrolle von Milizen sind. Das Ausmaß an Gewalt ist immens. Eine Nigerianerin, die in einem Gefangenenlager in Khoms inhaftiert ist, beschreibt die Situation folgendermaßen: „Die Libyer behandeln uns nicht wie menschliche Wesen. Für sie sind wir Tiere oder Sklaven“.