01.11.2011

Newsletter Nov 2011

Andre­as Schwant­ner von Amnes­ty Inter­na­tio­nal hat sei­ne ver­dienst­vol­le Syn­op­se zur Arbeit aller Här­te­fall­kom­mis­sio­nen in den Bun­des­län­dern aktua­li­siert (Stand jetzt: 31. Dezem­ber 2010). Höchs­te Quo­ten an posi­ti­ven Här­te­fal­lersu­chen, bezo­gen auf die bera­te­nen Fäl­le, errei­chen Bre­men, Ber­lin und Bay­ern. Signi­fi­kant ist der Anstieg von Ein­ga­ben für Per­so­nen, die aus dem Koso­vo, aus Syri­en und dem Irak stam­men. Nach Schät­zun­gen des Autors haben seit Inkraft­tre­ten der gesetz­li­chen Grund­la­ge der Här­te­fall­kom­mis­si­on (2005) ins­ge­samt etwa 7.350 Per­so­nen bis Ende 2010 von der Här­te­fall­re­ge­lung pro­fi­tiert und ein Auf­ent­halts­recht erhal­ten.