01.04.2012

Newsletter Apr 2012

Auch die Ärz­te­kam­mer Ber­lin lehnt die Ein­füh­rung des Asyl­schnell­ver­fah­rens am Flug­ha­fen Ber­lin-Schö­ne­feld ab. In einer Pres­se­mit­tei­lung vom 20. März 2012 for­dert der Men­schen­rechts­aus­schuss der Kam­mer ein sorg­fäl­ti­ges und fai­res Asyl­ver­fah­ren für Flücht­lin­ge. Flücht­lin­ge sei­en oft trau­ma­ti­siert und mehr als ande­re über­for­dert, in der im Flug­ha­fen­schnell­ver­fah­ren vor­ge­se­he­nen kur­zen Zeit ihr Asyl­ge­such kor­rekt zu begrün­den. Auch gebe es in Deutsch­land kein effek­ti­ves Ver­fah­ren zur Iden­ti­fi­zie­rung beson­ders schutz­be­dürf­ti­ger Per­so­nen.