01.10.2012

Newsletter Oct 2012

Das Fax, mit dem die Abschie­bung gestoppt wer­den soll­te, war eine Minu­te zu spät ein­ge­gan­gen. Des­halb wur­de ein afgha­ni­scher Staats­an­ge­hö­ri­ger am 21. August 2012 vom Flug­ha­fen Köln/Bonn aus nach Ita­li­en abge­scho­ben, obwohl das VG Olden­burg die­se Abschie­bung gestoppt hat­te. Die Lip­pi­sche Lan­des-Zei­tung vom 13. Sep­tem­ber 2012 berich­tet dar­über. Die Bun­des­po­li­zei war zuvor von der Aus­län­der­be­hör­de tele­fo­nisch über die Ent­schei­dung des Gerichts unter­rich­tet wor­den. Man habe aber auf einem Fax bestan­den.