01.06.2014

Newsletter Jun 2014

Ange­sichts der Flut­ka­ta­stro­phe auf dem Bal­kan, die die Lebens­be­din­gun­gen von Min­der­hei­ten­an­ge­hö­ri­gen wei­ter ver­schärft, haben die Flücht­lings­rä­te von Ber­lin, Bran­den­burg, Nie­der­sach­sen und Schles­wig-Hol­stein am 22. Mai 2014 in einer gemein­sa­men Pres­se­er­klä­rung einen offi­zi­el­len Abschie­be­stopp nach Bos­ni­en-Her­ze­go­wi­na und Ser­bi­en gefor­dert. PRO ASYL hat in einem Schrei­ben an die Innen­mi­nis­ter und -sena­to­ren vor der kom­men­den Innen­mi­nis­ter­kon­fe­renz das The­ma eben­falls ange­spro­chen.