01.06.2014

Newsletter Jun 2014

Angesichts der Flutkatastrophe auf dem Balkan, die die Lebensbedingungen von Minderheitenangehörigen weiter verschärft, haben die Flüchtlingsräte von Berlin, Brandenburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein am 22. Mai 2014 in einer gemeinsamen Presseerklärung einen offiziellen Abschiebestopp nach Bosnien-Herzegowina und Serbien gefordert. PRO ASYL hat in einem Schreiben an die Innenminister und -senatoren vor der kommenden Innenministerkonferenz das Thema ebenfalls angesprochen.