Jetzt spenden und Flüchtlinge schützen

79,5 Mio

Men­schen sind welt­weit auf der Flucht (Stand 2019)

Ein Jahr vol­ler Umbrü­che, Ent­beh­run­gen und Emo­tio­nen geht lang­sam zu Ende. Für Flücht­lin­ge war es ein unver­gleich­lich dra­ma­ti­sches Jahr. Egal ob in Syri­en, Afgha­ni­stan oder vie­len wei­te­ren Län­dern: Die Lage der Men­schen auf der Flucht ist ver­zwei­felt und durch Covid-19 zusätz­lich verschärft.

Doch in Deutsch­land und Euro­pa fin­den zu weni­ge Schutz­su­chen­de eine siche­re Zuflucht – obwohl die welt­wei­ten Flücht­lings­zah­len so hoch wie nie sind. 2020 wur­den tau­sen­de Geflüch­te­te vom Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge (BAMF) unrecht­mä­ßig abge­lehnt. Eine beschä­men­de Bilanz zum Ende des Jah­res. Mit dei­ner Hil­fe kön­nen wir mehr bewir­ken – bit­te unter­stüt­ze PRO ASYL jetzt. Vie­len Dank.

Moria: Katastrophe am Mittelmeer – ein Rückblick

Weni­ge Wochen ist es erst her, dass das Elend­sla­ger Moria in Grie­chen­land abge­brannt ist und rund 10.000 Men­schen zu einem Leben auf offe­ner Stra­ße zwang. Foto: Gior­gos Moutafis
Gegen die uner­träg­li­chen Zustän­de pro­tes­tier­ten die Men­schen und for­der­ten Hil­fe und ein Ende der men­schen­un­wür­di­gen Behand­lung. Foto: Alea Horst
Die­se Mut­ter mit ihrem Baby ist völ­lig ent­kräf­tet – immer umge­ben von Sicher­heits­kräf­ten und Poli­zei, die teil­wei­se auch mit Gewalt gegen die pro­tes­tie­ren­den Men­schen vor­ge­gan­gen sind. Foto: pic­tu­re alli­an­ce / Asso­cia­ted Press / Petros Giannakouris
Auch Kin­der und Jugend­li­che muss­ten medi­zi­nisch not­ver­sorgt wer­den. Foto: Alea Horst
Woche um Woche seit­her das glei­che Bild: Men­schen ver­su­chen, die Situa­ti­on zu über­le­ben. Die­ses völ­lig erschöpf­te Kind ist mit­ten auf der Stra­ße ein­ge­schla­fen. Foto: Alea Horst
Im neu­en Lager Moria ist die Lage nicht viel bes­ser. Die Men­schen müs­sen sich im Meer waschen, es gibt kaum sani­tä­re Anla­gen. Foto: Alea Horst
Bei Regen ste­hen die Zel­te auch im neu­en Elend­sla­ger sofort unter Was­ser. Foto: Refu­gee Sup­port Aege­an / privat
Dei­ne Hil­fe zählt jetzt – bit­te unter­stüt­ze unse­re Arbeit für Flücht­lin­ge, die uns drin­gend brau­chen. Gemein­sam errei­chen wir mehr. Vie­len Dank. Foto: Alea Horst
15.000

Ein­zel­fall-Anfra­gen haben wir die­ses Jahr bearbeitet

Warum PRO ASYL?

PRO ASYL ist die ältes­te Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­ti­on für Flücht­lin­ge in Deutsch­land. Hier und an den euro­päi­schen Außen­gren­zen sind wir jeden Tag an der Sei­te betrof­fe­ner Frau­en, Kin­der und Män­ner, die ver­zwei­felt Schutz und Hil­fe suchen.

300 €

stel­len wir z.B. für die ers­te Ver­tre­tung vor Gericht bereit

Oft müs­sen sie unter unzu­mut­ba­ren Zustän­den in haft­ähn­li­chen Lagern aus­har­ren, zum Teil über Jah­re, oder sie wer­den gleich an den EU-Gren­zen ille­gal und häu­fig gewalt­sam zurück­ge­wie­sen. Dar­un­ter unbe­glei­te­te Kin­der, Schwan­ge­re und poli­tisch Ver­folg­te, denen Schutz recht­lich zusteht.

Image
Die­se Men­schen brau­chen uns – mit dei­ner Spen­de unter­stützt du den ganz­heit­li­chen Ansatz von PRO ASYL in Deutsch­land und Euro­pa. Und hilfst Men­schen wie die­sen obdach­lo­sen Geflüch­te­ten auf dem Vic­to­ria Squa­re in Athen. Foto: Sali­nia Stroux

Mit deiner Hilfe möchten wir gemeinsam für viele weitere Flüchtlinge in Deutschland und Europa kämpfen 

Rund 700

Ein­zel­fäl­le unter­stützt PRO ASYL jedes Jahr vor Gericht

Die poli­ti­sche Kam­pa­gnen­ar­beit von PRO ASYL, gestützt durch aktu­el­le Berich­te, ziel­ge­rich­te­te Peti­tio­nen und prä­zi­se Ana­ly­sen, ist zu einer star­ken Säu­le asyl­po­li­ti­scher Exper­ti­se gewor­den, die Gro­ßes bewirkt. Dane­ben leis­ten wir tat­kräf­ti­ge Einzelfall-Hilfe:

  • Rund 700 finan­zier­te Rechts­hil­fe-Fäl­le im ver­gan­ge­nen Jahr
  • Rund 15.000 Ein­zel­an­fra­gen Rat- und Hilfesuchender

Flücht­lin­ge sind zuneh­mend auf die­se Arbeit ange­wie­sen, das hat gera­de das Jahr 2020 gezeigt. Dar­um möch­ten wir in 2021 noch viel mehr für sie ermöglichen.
Wenn du die Arbeit von PRO ASYL wert­voll fin­dest, mach mit und spen­de jetzt. Jeder Euro zählt. Vie­len Dank!

unterstütze unsere arbeit für flüchtlinge dauerhaft

PRO ASYL gibt es, weil Flücht­lin­ge eine Stim­me und Unter­stüt­zung brau­chen. Wer alles ver­lo­ren hat und vor Ver­fol­gung, Ter­ror und Gewalt Schutz sucht, hat ein Recht auf Hil­fe. Enga­gier dich jetzt dau­er­haft und nach­hal­tig als Mit­glied mit uns für eine Gesell­schaft, in der Flücht­lin­ge die Chan­ce auf ein men­schen­wür­di­ges Leben haben.