Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) arbeitet an einer Reform des Kinder- und Jugendhilferechts (SGB VIII). Der Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V. (B-UMF) hat die derzeitigen Arbeitsentwürfe analysiert und ein kritisches Positionspapier veröffentlicht. Es sei den Entwürfen zu entnehmen, dass man eine neue Hilfeform mit geringerer pädagogischer Betreuungsintensität schaffen wolle und individualisierte Einzelfallhilfen eingeschränkt werden sollten. Zu befürchten sei auch, dass die Hilfe für junge Volljährige erhebliche Einschränkungen erfahren werde.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 229 ansehen