01.03.2014

Newsletter Mar 2014

Am 5. Janu­ar 2014 berich­te­te Al Jaze­e­ra über die Demons­tra­tio­nen von Tau­sen­den Asyl­su­chen­den in Isra­el. In Tel Aviv gin­gen über 30.000 Schutz­su­chen­de auf die Stra­ße und for­der­ten eine Aner­ken­nung als Flücht­lin­ge sowie die Been­di­gung der Inhaf­tie­rung von Asyl­su­chen­den. Der Slo­gan „Yes to free­dom, not no to pri­son!“ wur­de immer wie­der skan­diert. Es han­del­te sich um den bis­her größ­ten Pro­test von Migran­tIn­nen und Schutz­su­chen­den in der Geschich­te des Lan­des. Open Demo­cra­cy beschreibt in einem Arti­kel vom 17. Febru­ar 2014, wie seit Dezem­ber 2013 Asyl­su­chen­de in Isra­el bis zu einem Jahr lang ohne Ver­ur­tei­lung inhaf­tiert wer­den kön­nen. Selbst in „offe­nen“ Ein­rich­tun­gen müss­ten Asyl­su­chen­de zwei Mal täg­lich zu einer Anwe­sen­heits­kon­trol­le erschei­nen, was ihre Bewe­gungs­frei­heit enorm ein­schrän­ke.

http://www.aljazeera.com/news/middleeast/2014/01/thousands-asylum-seekers-protest-israel-2014151093415535.html

http://www.ecre.org/component/content/article/70-weekly-bulletin-articles/550-israels-draconian-prevention-of-infiltration-act-amended-to-reduce-length-of-detention-but-now-allows-for-indefinite-detention-in-open-facilities.html

www.opendemocracy.net/5050/zina-smith-and-david-sheen/taking-mask-off-asylum-seekers-in-israel